Kreditkarten News

Mastercard

Nach den letzten veröffentlichten Zahlen konnte der zweitgrößte Kreditkartenanbieter Mastercard im dritten Quartal des Jahres 452 Millionen Dollar verdienen. Der Umsatz von Mastercard kletterte dabei auf 1,4 Milliarden Dollar, einer Steigerung von 2 Prozent entspricht.
Dabei profitieren Mastercard und VISA von der Tatsache, dass sie Gebühren für die Kartennutzung einnehmen, aber das Risiko unbezahlter Kreditkartenschulden bei den Banken bleibt, die die Kreditkarten für VISA und Mastercard ausgeben. Allerdings sank bei VISA das Volumen aller abgewickelten Zahlungen um zwei Prozent.

 

VISA

Auch Visa, als weltweit größter Kreditkartenanbieter kann trotz Wirtschaftskrise vom Trend zum bargeldlosen Bezahlen mit der Kreditkarte profitieren. Das Geschäft legte ordentlich zu.
In den letzten drei Monaten konnte VISA seinen Umsatz auf 514 Millionen US-Dollar steigern. Der Umsatz klettert im vierten Geschäftsquartal um 10 Prozent.

Die Zahl aller im Umlauf befindlichen Visakarten stieg im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent und beläuft sich mittlerweile auf 1,7 Milliarden Stück. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet VISA insgesamt mit einem Umsatzplus zwischen 11 und 15 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr hat VISA seine Dividende um 19 Prozent angehoben.

 

AMEX

Ganz anders sieht es bei AMEX aus. Für faule Kredite musste das Unternehmen weitere 1,2 Milliarden Dollar zurückstellen. Anders als VISA und Mastercard muss AMEX die finanziellen Probleme seiner Kunden selbst verkraften und ist von der Kreditkrise stark betroffen. Durch die hohe Arbeitslosigkeit in Amerika können viele Kunden ihre Kreditkartenabrechnungen nicht bezahlen. Um sich zu sanieren, werden bei AMEX mindestens 11.000 Stellen abgebaut, das entspricht in etwas einem Fünftel der gesamten Belegschaft. Trotz der prekären Situation gehörte die Aktie von AMEX im Dow Jones zu den Gewinnern des Jahres 2009. Sie konnte ein Plus von fast 100 Prozent erreichen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Visa-ueberrascht-den-Markt-article565802.html